Spielberichte Jungen 2013/14

Tony (nearly) at his best

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2013/14

"Geht doch". So lässt sich das Abschneiden von Toni Denzel bei der südbayerischen Rangliste der Schüler C kurz und knackig beschreiben. Nach dem eher mageren Ergebnis auf schwäbischer Ebene ging es diesmal ohne viele Rechenspiele und Blick auf die Punktestände der anderen Teilnehmer (und ohne allzu viel Training, aber wenn wundert das im Juni) ins - Gott sei Dank verregnete - Esting bei München. Bei der Auslosung hatte Toni ein bisschen Glück, erwischte er doch die wohl etwas leichtere Vorrundengruppe, in die er mit vier souveränen Siegen startete. Als  gegen Dauerrivale Mödritzer aus Waal wieder einmal ein Erfolg gelang, deutete sich schon an, dass es an diesem Tag weiter nach oben gehen könnte. Zwar brachte die anschließende Niederlage gegen Knaub aus Oberalteich sofort einen Dämpfer, der allerdings ohne Auswirkungen blieb, denn nach dem letzten Vorrundenmatch stand fest, dass Toni zusammen mit Huber aus Gmrund die Runde der letzten Vier erreicht hatte und  mit einem 3:0-Sieg in die Entscheidungsspiele ging. Dort unterlag er zunächst klar  Ruffing aus Tutzing, der ihm überhaupt nicht liegt; schließlich lieferte er sich mit dem von unserem Freund Miklos gecoachten späteren Ersten Edgar Walter ein packendes Duell, in dem Toni sein Gegenüber am Rand des - im wahrsten Sinne des Wortes - Tals der Tränen hatte. Leider reichte es wegen einiger Netz- und Kantenbälle in diesen entscheidenden Augenblicken nicht ganz zur Überraschung, aber mit Platz drei qualifizierte sich Toni dennoch sicher für die bayerische Rangliste im September in Thannhausen.

Wenn andere zum Baden gehen....

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2013/14

...dann wollen sich auch Simon und Toni im Wasser abkühlen. Erst einmal war für die beiden aber eine Runde Schwitzen beim zweiten Bezirksranglistenturnier der Elf- und Zwölfjährigen in Biberbach angesagt. Vor allem Vielspieler Toni hatte den Sprung ins kalte Wasser danach nötig, denn ihm fehlte an diesem Tag sichtlich die geistige und körperliche Frische. Sieg-, aber nicht chancenlos beendete er den Wettbewerb schließlich mit Rang neun, was ihn selbst am meisten geärgert haben dürfte. Besser lief es bei Simon, der immerhin drei Gegner schlug und am Ende nur wegen des schlechteren Satzverhältnisses auf Platz sieben landete. Für Toni ist übrigens die Saison damit immer noch nicht abgeschlossen, wurde er vom Bezirk doch für das Turnier der Schüler C auf südbayerischer Ebene nominiert.

Tischtennis ist (auch) Kopfsache

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2013/14

Hinter den (eigenen) Erwartungen blieb unser Jüngster, Toni, bei der Bezirksrangliste der Neun- und Zehnjährigen zurück. Dass Erfolge in der höheren Altersklasse keine Spaziergänge gegen Gleichaltrige garantieren, musste er schon im ersten Match gegen Schlüter von unseren Freunden aus Seyfriedsberg erfahren, das er am Ende im fünften Satz gerade noch herumriss. Danach nahm das Verhängnis mit - durchaus vermeidbaren - knappen Niederlagen gegen Heim (Hochzoll), Mödritzer (Waal) und Dauerrivale Gruber (Göggingen) seinen Lauf, Zwischenzeitlich zweifelte der ansonsten so selbstbewusste Toni schon an den eigenen Fähigkeiten. Gott sei Dank fing er sich wieder, um schließlich mit der besten Turnierleistung gegen Ballis (Königsbrunn) doch noch Rang vier zu sichern, der vielleicht sogar die Qualifikation für die südbayerische Ebene bedeuten könnte.

Morgens um neun....

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2013/14

...ist für Sebastian noch zu früh. Dementsprechend verschlafen startete unsere unumstrittene Nummer eins der Jungenrangliste in das zweite nordschwäbische Jugendranglistenturnier in Bäumenheim. Erst allmählich fand er Form und Ballgefühl, und kam so nach einem Sieg in der Vorrunde immerhin noch zu zwei weiteren Erfolgen bei den Platzierungsspielen, was am Ende Rang neun für ihn bedeutete - kein schlechtes Resultat, wenn man die Zahl seiner Übungseinheiten zuletzt in Betracht zieht. Wesentlich besser machten es unsere beiden Starter bei den Schülern B Simon (Stelzle) und Toni (Denzel). Nach dem obligatorischen vereinsinternen Duell, das wieder einmal Toni gewann, scheiterten beide an sich nur an Mertingens Nico Aumiller (Toni allerdings in fünf ganz engen Sätzen); weil Toni außerdem gewohnheitsmäßig gegen Dauerkonkurrent Johannes Frahammer aus Pöttmes schwächelte, musste schließlich das Satzverhältnis zwischen den beiden entscheiden. So belegte Toni den zweiten Rang knapp vor Simon; damit haben sich die zwei erneut für die Bezirksrangliste qualifiziert - Glückwunsch!