Spielberichte Herren 2015/16

H4: Saison-Abschlußspiel gegen Hobby-Mannschaft aus Aindling

Geschrieben von Helmut Eichelberg. Veröffentlicht in Spielberichte Herren 2015/16

Der Nachfrage einer Hobby-Mannschaft aus Aindling, durch unseren Vereinskollegen Franz Mödl zu einem Übungsspiel bei uns antreten zu dürfen sind die Mitspieler der 4. Mannschaft natürlich gerne nachgekommen und so begrüßten wir am Fr. 22.04. die Mannschaft der TT-Freunde Aindling bei uns in der Riedblickhalle.

Unsere Gäste traten mit folgender 6er Mannschaft an:
1. Piesch Helmut  2. Boyko Helmut  3. Wagner Josef  4. Steiner Hubert  5. Schwab Josef  6. Maier Reinhold

Da wir eine 6er Mannschaft aufzustellen hatten spielte Harald Gärtner auf der 1 mit und Alban Tröndle auf 2. In der Mitte nutzten wir die Gelegenheit Helga Sturm-Melber und Julia Wetzstein auch mitspielen zu lassen. Die Nachhut bildeten Alex Barthelmäß und Helmut Eichelberg.

Im Doppel 1 Gärtner/Wetzstein gegen Pisch/Boyko zeigten die Gäste gleich im ersten Satz der nur mit 15:13 an uns ging, dass unsere Gäste auch wissen wie man TT spielt. In den folgenden 2 Sätzen waren Harry und Julia aber gewarnt und holten sich diese mit 11:8 und 11:5. Das 2. Doppel entschieden Michael Heindl , der nur im Doppel mitspielte, und Alban klar in 3 Sätzen für sich.
Mehr Spannung kam im 3. Doppel auf, das Alex und Helga in den ersten beiden Sätzen mit 11:8 und im 3. dann mit 11:6 für uns entscheiden konnten.

Die Einzelspiele wurden komplett ausgetragen und konnten alle für uns entschieden werden, ausser dem ersten Spiel von Julia, das in 4 Sätzen bei knappen Ergebnissen an unsere Gäste ging. Auch im Spiel Eichelberg/Schwab lag ein Punkt für Aindling in der Luft, dieses Spiel ging dann aber doch mit 12:10 im 5. Satz an die Tischtennisfreunde und auch Julia mußte im 2. Einzelspiel bis in den 5. Satz gehen, konnte diesen dann aber mit 11:8 für sich entscheiden.
Am Ende stand es dann 14:1 für die TTF, mit 4 3-Satz, 6 4-Satz und 2 5-Satz-Spielen in den Einzeln zeigten unsere Gäste aber klar, dass Ihr Trainingseinsatz nicht umsonst ist und sie in unserer Spielklasse (Klg. 4) sicher auch den einen oder anderen Punkt machen könnten.

Absolut ebenbürdig zeigten sich unsere Gäste beim anschließenden Ausklang beim Italierner was den sicheren Pizza-Konsum und die Geselligkeit betrifft.
Wir hoffen unsere Gäste hatten alle Spaß am Spiel und wir stehen jederzeit für eine Revanche zur Verfügung


Hätte..., wäre..., würde....

Geschrieben von Manfred Heindl. Veröffentlicht in Spielberichte Herren 2015/16

Hätte Benedikt im Punktspiel letzte Woche gegen Auchsesheim im letzten Einzel nur einen seiner zahlreichen Matchbälle genutzt, wären wir jetzt Meister in der Kreisliga I und würden nächste Saison in der Bezirksliga 3 spielen. Alles nur Spekulation !!!

Tatsache ist, dass wir mit unserer neu zusammengewürfelten Mannschaft eine super Saison gespielt haben und nur aufgrund des um 7 Spiele schlechteren Spielverhältnisses punktgleich mit dem Meister TSV Harburg, den 2. Platz belegt haben. Wenn man bedenkt, dass sich unser Vorsitzender Willi Ulrich und Mannschaftführer Manfred Heindl vor der Saison einig waren, dass wir in diesem Jahr wohl gegen den Abstieg spielen werden, kann man den Verlauf dieser Runde als großen Erfolg verbuchen. Immerhin standen von den 6 Spielern der letzten Saison nur noch Roland Schörk-Sigl und Willi Ulrich zur Verfügung. Der Rest wurde mit Spielern aus der 2. Mannschaft aufgefüllt.

Am vergangenen Wochendende beendeten wir mit einem Doppelspieltag die Saison.

SSV Höchstädt - TTF Unteres Zusamtal 1:9

Die Höchstädter, die im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen, spielten ohne Ihre Nr. 1 Gerrit Maneth. Bei uns kamen neben Willi und Roland noch Thomas, Stephan Wolf, Manfred und Reinhold zum Einsatz. Bereits nach den Doppeln führten wir 3:0. In den Einzeln mußte nur Stephan sein Spiel abgeben zum letzendlich klaren 9:1 Erfolg.

TTF Unteres Zusamtal - Athletic Nördlingen 9:4

Einen Tag später erwarteten wir mit dem SC Athletic Nördlingen nochmal eine Mannschaft aus dem Mittelfeld, die ebenfalls ohne Ihre Nr. 1, Thomas Eichberger anstraten. Bei uns waren für die verhinderten Manfred und Stephan diesmal Franz Mödl und Patrick dabei. Wieder ein optimaler Start. Schörk-Sigl/Ulrich, Kunkel/Beutmiller und Waber/Mödl gewannen ihre Doppel zur 3:0 Führung. Etwas größer die Gegenwehr der Gäste im vorderen Paarkreuz, Roland verlor beide Spiele jeweils im 5. Satz mit 10:12. Willi gewann gegen Meier, unterlag aber gegen Robin Möhle in fünf Sätzen. In der Mitte verlor der angeschlagene Patrick gegen Bregant, gewann aber gegen Kevin Möhle. Ohne Niederlage blieg Thomas gegen die gleichen zwei Gegner. Souverän im hinteren Paarkreutz Franz und Reinhold. Am Ende gab´s in diesem letzten Saisonspiel einen 9:4 Erfolg.

Damit haben wir mit 27:9 Punkten eine sehr erfolgreiche Saison abgeschlossen. Schlüssel zu diesem Erfolg gibt es mehrere. Zum einen unser vorderes Paarkreuz mit Roland und Willi. Beide Spieler waren in allen 18 Begegnungen dabei, ein Muster an Zuverlässigkeit. Zum zweiten unsere sehr gut harmonierenden Doppel (das Doppel Willi Ulrich/Roland Schörk-Sigl ist das beste der gesamte Liga !!!), die alle sehr gute Bilanzen erspielten. Der Hauptgrund für diesen Erfolg sind die vielen "Joker", die wir in dieser Saison eingestzt haben und die jedesmal ein vollwertiger Ersatz waren.

Am kommenden Wochenende geht es noch zur Aufstiegsrelegation nach Königbrunn gegen SSG Augsburg und TSG Augsburg. Hier könnten wir der Saison noch die Krone aufsetzen und vieleicht doch noch in die Bezirksliga 3 aufsteigen.