Spielberichte Jungen 2019/20

Diesmal nicht: 9:Yves

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2019/20

Lauingen - Jungen 0:10

Schon beeindruckend, wie sicher unsere Jungs Lauingen im Griff hatten - auch ohne Samuel. Im Doppel lief es etwas zäh an, weil Lukas immer wieder experimentierte. Am Ende stand aber doch ein Sieg in vier Sätzen, genauso wie bei Marius, der immerhin Lauingens Nummer eins Schuster mit kluger Taktik abservierte. Anschließend machte Yves es wieder einmal spannend, bis sein Erfolg über Anzenhofer in der Verlängerung des fünften Satzes feststand. Lukas tat sich auch gegen Glass zeitweise schwer, da er sich dessen Spiel aufzwingen ließ. Danach gelang es jedoch allen dreien, die taktischen Vorgaben umzusetzen. Trotzdem musste Marius gegen Glass über fünf Sätze gehen; ein ebenso langes Duell lieferte sich Yves mit Schuster, den er aber ganz cool doch im fünften Satz niederrang, sodass die Gastgeber sogar ohne Ehrenpunkt blieben.

Zu Kaisheim im Rittersaal....

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2019/20

Kaisheim - Jungen 4:6

...vier Helden aus dem Zusamtal, zogen unerschrocken in die Schlacht, ham den Sieg nach Haus gebracht! So (oder so ähnlich) hätten die "Hot Dogs" - ältere Semester unter den Lesern kennen Sie vielleicht noch - die gloriose Tat unserer Recken Lukas, Samuel, Marius und Yves besungen, die dem Tabellenführer der Jungen Bezirksklasse B die erste Saisonniederlage zufügten; und das in dessen Spiellokal, das der Betreuer des Quartetts schon vor drei Jahrzehnten als "alt" empfand. Bei trotz allem zumutbaren Spielbedingungen legten wir einen Traumstart hin, die ersten drei Matches gingen alle im fünften Satz an uns (davon zwei Mal in der Verlängerung!), und als Samuel mit einer exzellenten Vorstellung Florian Simon sogar glatt in drei Sätzen bezwang, lagen wir völlig unerwartet 4:0 vorn. Dass es so nicht weitergehen konnte, war klar; hätte aber Marius gegen Hackenberg (der offenbar den Gästebetreuer für seinen persönlichen Balljungen hielt) den Sack, in dem er ihn schon hatte, zugemacht, wäre die Entscheidung bereits früher möglich gewesen. Statt dessen verloren nacheinander Yves, Samuel und auch Lukas (der gegen Neubauer noch so geglänzt hatte, sich von Simon aber in ein Schupfduell hineinziehen ließ) bis zum 4:4 - Gleichstand. Yves blieb aber ganz cool und wies Hackenberg nach deutlich verlorenem ersten Satz in die Schranken, sodass am Ende alle Verantwortung auf Marius´ schmalen Schultern lastete. Der schickte uns auf eine wahre Achterbahn der Gefühle, wehrte im dritten Satz einen Matchball ab und gewann schließlich mit etwas Glück, was letztlich den - verdienten - Sieg rettete, obwohl wir weniger Sätze auf der Habenseite stehen hatten als Kaisheim! Da ließ sich während der Heimfahrt auf den "Countryroads" gut (und lautstark) singen - Hauptsache gewonnen, und den Jungs Glückwunsch zu einer (fast) meisterhaften Leistung, die es nächste Woche gegen Bäumenheim zu bestätigen gilt.

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Geschrieben von Reinhold Waber. Veröffentlicht in Spielberichte Jungen 2019/20

Jungen - Wallerstein 8:2

Auf dem Papier ein klarer Sieg, und im Endeffekt waren wir auch die bessere Mannschaft, aber manchmal standen wir uns selbst im Wege, im wahrsten Sinne des Wortes (fragt Helmut!). Das ging schon in den Doppeln los, als Lukas und Yves keine Konstanz zeigten, sodass sie in vier Sätzen verloren. Wenigstens machten Samuel und Marius die Schlappe wett; in den folgenden Einzeln agierten die Jungs dann beinahe tadellos, auch wenn Lukas wieder einmal zu oft zu viel wollte. Immerhin fand er gegen Schwefel wieder zu alter Stärke zurück und bezwang ihn genauso wie der gewohnt selbstkritische Samuel, der gegen Mährle tolle Ballwechsel zuwege brachte, ohne dafür unter dem Strich belohnt zu werden - schade! Marius wurde mit zunehmender Matchdauer stetig müder und "quälte" sich nach seinem sicheren Erfolg gegen Käser zu einem zweiten Sieg über das Mädel im Team der Wallersteiner - wohingegen Yves, der ansonsten regelmäßig für den Ehrenpunkt des Gegners gut ist, mit einer souveränen Vorstellung überraschte. Nächste Woche geht es zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Kaisheim.